Willkommen:-)

Rathaus auf dem Marktplatz von CulmWenn Sie den folgenden Begrüßungstext überspringen möchten, können Sie zur Ansicht mit den neuesten Beiträgen wechseln.


Culm an der Weichsel (polnisch Chełmno nad Wisłą) gilt als eine der schönsten Städte Polens. Bei Touristen aus dem In- und Ausland beliebt ist sie nicht nur wegen ihrer interessanten historischen Architektur, sondern auch zahlreichen Veranstaltungen. Seit vielen Jahren läuft ein umfangreiches Sanierungsprogramm, das der Erhaltung der wichtigsten Bauwerke in der Altstadt dient.

Im April 2005 wurde die Culmer Altstadt in die Liste der Geschichtsdenkmäler des Präsidenten der Republik Polen aufgenommen. Diese Liste umfasst die 25 wertvollsten Baudenkmäler Polens, darunter nur acht Altstädte. Die Stare Miasto von Culm steht damit auf einer Stufe mit den historischen Zentren von Warschau, Krakau, Thorn, Danzig, Breslau, Zamość und Kazimierz Dolny.

Wenn Sie sich einen Überblick über die Stadtgeschichte und die Sehenswürdigkeiten von Culm an der Weichsel verschaffen möchten, empfehle ich Ihnen die Seite
moje-chelmno.pl, an deren Übersetzung ins Deutsche ich vor einigen Jahren mitgewirkt habe. Sie werden in meinen Beiträgen viele Links auf diese Homepage finden.

Wenn Sie zum ersten Mal über chelmno.info stolpern, können Sie sich im Inhaltsverzeichnis einen Überblick über die Beiträge verschaffen. Wenn Sie etwas Bestimmtes suchen, hilft Ihnen vielleicht das Schlagwortverzeichnis weiter. Sie können ebenfalls eine Ansicht mit den neuesten Beiträgen aufrufen. Außerdem finden Sie weitere Informationen aus und über Chełmno nad Wisłą auf meiner Facebook-Seite.

Bei Google Maps habe ich einen Stadtplan eingerichtet, auf dem die meisten sehenswerten bzw. interessanten Orte vermerkt sind, die ich bisher vorgestellt habe.

Leider ist meine Freizeit sehr begrenzt und es ist mir nur selten möglich, Auskünfte zu erteilen, Anfragen zu beantworten und Recherchewünsche zu erfüllen. Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis!

Freundliche Grüße

Andreas Prause

 


Links zu den neuesten Beiträgen auf der chelmno.info – Facebook-Seite:

Zur Erinnerung: Morgen wird in Chełmno das Ritterturnier veranstaltet. Es beginnt um 12.00 Uhr mit der Begrüßung der Teilnehmer und einem Umzug durch die Stadt. Ab 13.00 Uhr läuft ein Wettbewerb im Bogenschießen und um 14.30 Uhr startet ein „Ritterlauf“. Später am Nachmittag weitere Einzel- und Mannschaftswettbewerbe durchgeführt. Um 18.00 Uhr kann man sich eine Nachstellung von Ritterkämpfen ansehen.
---
So kommen Sie zur "Mittelalterlichen Siedlung", dem Veranstaltungsort: www.facebook.com/chelmnopunktinfo/posts/1152425888134819
... mehrweniger

Drodzy uczestnicy, turyści mieszkańcy Chełmna. Pragniemy poinformować wszystkich iż XVIII Turniej Rycerski o Złotą Jaszczurkę w Chełmnie odbędzie się pod patronatem Kapituły Rycerstwa Pols...

13 Stunden seit Veröffentlichung  ·  

Link zum vollständigen Beitrag

Südseite des Markts - Blick in Richtung Fußgängerzone

26. Mai 2017
... mehrweniger

13 Stunden seit Veröffentlichung  ·  

Link zum vollständigen Beitrag

Die Neue Promenade (poln. Nowe Planty) in Chełmno bildet einen 5,8 ha großen Park, der vor rund 180 Jahren nördlich des Graudenzer Tors vor der Stadtmauer angelegt worden ist.

Weitere Fotos und nähere Informationen finden Sie unter www.chelmno.info/neue-promenade/

Foto: 26. Mai 2017
... mehrweniger

16 Stunden seit Veröffentlichung  ·  

Link zum vollständigen Beitrag

Veranstaltungsort: Melaune (Oberlausitz)

Der GFPS-Tandemsprachkurs ist der jährlich stattfindende Klassiker unter den GFPS-Veranstaltungen. 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Deutschland und Polen haben dabei die Möglichkeit, zwei Wochen lang zusammen Sprache, Land, Leute und Kultur »des Anderen« kennenzulernen.
... mehrweniger

Dobra informacja dla wszystkich spóźnialskich! Przedłużamy rekrutację do 01.06.2017 roku! Czekamy na wasze zgłoszenia i do zobaczenia na Tandemie! 😉 Od ponad dwudziestu lat GFPS e.V. i GFP...

3 Tagen seit Veröffentlichung  ·  

Link zum vollständigen Beitrag

Katyń-Denkmal in Chełmno

Am 17. September 1939 begann die Sowjetarmee mit der Besetzung der östlichen Landesteile Polens, das sich bereits seit dem 1. September 1939 gegen den deutschen Überfall wehren musste. Dieses militärische Vorgehen der Sowjetunion gegen Polen war in einem geheimen Zusatzprotokoll zum später als Hitler-Stalin-Pakt bezeichneten Nichtangriffsvertrag zwischen Deutschland und der UdSSR vom 23. August 1939 abgestimmt worden.

Durch das relativ schnelle Vorrücken der deutschen Armeen hatte sich das Kriegsgeschehen ab Mitte September vorwiegend nach Ostpolen verlagert. Dadurch kamen viele polnische Armeeangehörige und Polizeibeamte in sowjetische Kriegsgefangenschaft.

Das Politbüro der KPdSU erließ im Frühjahr 1940 den Befehl, tausende polnische Gefangene durch den sowjetischen Geheimdienst NKWD hinrichten zu lassen. Ihre Leichen wurden an verschiedenen Stellen in Massengräbern verscharrt.

In Chełmno erinnert an die aus der Stadt stammenden Offiziere, die 1940 in der Sowjetunion ermordet worden sind, unter anderem ein am 24. Juni 1995 enthüllter Gedenkstein auf dem Platz vor der Garnisonskirche, den Sie auf diesem aktuellen Foto sehen.

Nähere Informationen finden Sie unter www.chelmno.info/katyn-denkmal/
... mehrweniger

3 Tagen seit Veröffentlichung  ·  

Link zum vollständigen Beitrag

Ausgewählte Beiträge: