Willkommen:-)

Rathaus auf dem Marktplatz von CulmWenn Sie den folgenden Begrüßungstext überspringen möchten, können Sie zur Ansicht mit den neuesten Beiträgen wechseln.


Culm an der Weichsel (polnisch Chełmno nad Wisłą) gilt als eine der schönsten Städte Polens. Bei Touristen aus dem In- und Ausland beliebt ist sie nicht nur wegen ihrer interessanten historischen Architektur, sondern auch zahlreichen Veranstaltungen. Seit vielen Jahren läuft ein umfangreiches Sanierungsprogramm, das der Erhaltung der wichtigsten Bauwerke in der Altstadt dient.

Im April 2005 wurde die Culmer Altstadt in die Liste der Geschichtsdenkmäler des Präsidenten der Republik Polen aufgenommen. Diese Liste umfasst die 25 wertvollsten Baudenkmäler Polens, darunter nur acht Altstädte. Die Stare Miasto von Culm steht damit auf einer Stufe mit den historischen Zentren von Warschau, Krakau, Thorn, Danzig, Breslau, Zamość und Kazimierz Dolny.

Wenn Sie sich einen Überblick über die Stadtgeschichte und die Sehenswürdigkeiten von Culm an der Weichsel verschaffen möchten, empfehle ich Ihnen die Seite
moje-chelmno.pl, an deren Übersetzung ins Deutsche ich vor einigen Jahren mitgewirkt habe. Sie werden in meinen Beiträgen viele Links auf diese Homepage finden.

Wenn Sie zum ersten Mal über chelmno.info stolpern, können Sie sich im Inhaltsverzeichnis einen Überblick über die Beiträge verschaffen. Wenn Sie etwas Bestimmtes suchen, hilft Ihnen vielleicht das Schlagwortverzeichnis weiter. Sie können ebenfalls eine Ansicht mit den neuesten Beiträgen aufrufen. Außerdem finden Sie weitere Informationen aus und über Chełmno nad Wisłą auf meiner Facebook-Seite.

Bei Google Maps habe ich einen Stadtplan eingerichtet, auf dem die meisten sehenswerten bzw. interessanten Orte vermerkt sind, die ich bisher vorgestellt habe.

Leider ist meine Freizeit sehr begrenzt und es ist mir nur selten möglich, Auskünfte zu erteilen, Anfragen zu beantworten und Recherchewünsche zu erfüllen. Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis!

Freundliche Grüße

Andreas Prause

 


Links zu den neuesten Beiträgen auf der chelmno.info – Facebook-Seite:

Heute beginnt in der rund 40 km von Chełmno entfernten Universitätsstadt Toruń das bis zum 27. August dauernde Bella Skyway Festival. Auf Englisch findet man nähere Informationen unter www.bellaskyway.pl/en/ ... mehrweniger

To już dziś!!! Punktualnie o godz. 20.30 Toruń rozbłyśnie światłami Bella Skyway Festival! Zanim to nastąpi, przypomnijmy sobie magię minionych edycji :)

3 Stunden seit Veröffentlichung  ·  

Link zum vollständigen Beitrag

🎼 Zum Abschluss der in diesem Sommer zum fünfzehnten Mal veranstalteten "Orgelabende" gibt am kommenden Freitag, den 25. August 2017, Przemysław Kapituła aus Warschau um 19.00 Uhr ein Konzert in der Marienkirche in Chełmno .
Der Eintritt ist frei!
... mehrweniger

5 Stunden seit Veröffentlichung  ·  

Link zum vollständigen Beitrag

Gute Nachrichten für alle, die das #9HillsFestival 2017 in Chełmno vor einigen Tagen verpasst haben. Es ist gerade bekannt gegeben worden, dass im nächsten Jahr eine dritte Ausgabe des Perspektywy - Nine Hills Festivals stattfinden wird. 👍

Fotogalerien bei Facebook ➡️ goo.gl/7PHpzg
... mehrweniger

16 Stunden seit Veröffentlichung  ·  

Link zum vollständigen Beitrag

Chełmno im April 1996: www.chelmno.info/april-1996/ ... mehrweniger

21 Stunden seit Veröffentlichung  ·  

Link zum vollständigen Beitrag

Die St. Lorenz-Kirche (Kościół św. Wawrzyńca) an der Ulica Św. Wawrzyńca 8 in Kijewo Królewskie (Landkreis Chełmno) wurde ursprünglich in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts im gotischen Stil errichtet. Nach einem Brand 1616 wurde sie im Jahre 1674 wiederaufgebaut. Der hölzerne Turm wurde wahrscheinlich 1757 geschaffen. Der spätbarocke Hauptaltar wurde um die Wende vom 17. zum 18. Jahrhundert angefertigt. Ursprünglich war er Teil der Ausstattung der Franziskanerkirche in Chełmno.

An der Kirche angebracht ist unter anderem eine Gedenktafel für die von den Deutschen während des Zweiten Weltkriegs ermordeten Pfarrer Dr. Ignacy Szwedowski, der am 22.04.1940 im deutschen Konzentrationslager Stutthof (vgl. de.wikipedia.org/wiki/KZ_Stutthof) getötet wurde, und Edwin Graczyk, der im Oktober 1939 zu den Opfern einer Massenhinrichtung unter Beteiligung des sog. Volksdeutschen Selbstschutzes im nahe gelegenen Płutowo (vgl. chelmno.info/ns/#_Toc77138509) gehörte.
... mehrweniger

1 Tag seit Veröffentlichung  ·  

Link zum vollständigen Beitrag

Ausgewählte Beiträge: