Baustelle Marktplatz


Das umfangreiche, mit EU-Mitteln geförderte, Sanierungsprogramm in der Altstadt von Culm (Chełmno) mit einem Gesamtwert von über 7 Mio. Euro, das sich bisher vor allem auf Maßnahmen an und in historischen Bauwerken beschränkte, hat 2012 seine sichtbarste – und sowohl für Einwohner als auch Touristen sicherlich beschwerlichste  –  Phase erreicht. Begonnen wurde nämlich mit der Modernisierung des Marktplatzes. Bevor er einen vollkommen neuen Belag und einen Springbrunnen erhält, werden die unterirdischen Versorgungsnetze und das Kanalisationssystem erneuert. Auch die anliegenden Fahrbahnen werden neu gestaltet. Wie man auf den gestern aufgenommenen Fotos sieht, sind die Arbeiten auf der Ostseite des Rathauses im vollen Gange.

2013 werden ebenfalls groß angelegte Bauarbeiten in der Fußgängerzone, der vom Markt bis zum Graudenzer Tor führenden ul. Grudziądzka, stattfinden. Weitere Einzelmaßnahmen dieses Sanierungsprogramms werden noch bis 2014 an vielen Stellen der Altstadt durchgeführt.