Schwetz (Świecie) – Großer Markt

Vor einigen Wochen hatte ich bereits einige Fotos vom 11. Mai präsentiert, die den im Frühjahr 2012 modernisierten Großen Markt (Duży Rynek) in Schwetz am der Weichsel (Świecie nad Wisłą) zeigen. Heute konnte ich einige weitere Aufnahmen machen.

Durch die Aufstellung vieler Sitzbänke ist der Große Markt wesentlich belebter als vor der Umgestaltung. Die Anfahrt mit dem Auto und die Parkmöglichkeiten haben sich jedoch eher verschlechtert.

Kałdus – Ausstellung in Biskupin bis April 2013

Noch bis April 2013 kann man im Archäologischen Museum in Biskupin (rund 100 südwestlich von Chełmno) eine Ausstellung über die Ergebnisse der bisherigen Ausgrabungen in Kałdus besuchen.

In Biskupin befindet sich ein landesweit bekanntes Freilichtmuseum mit einem rekonstruierten Dorf, das vor ca. 2700 Jahren entstanden war.

Zoobotanischer Garten in Thorn (Toruń)

Die Erstveröffentlichung des folgenden Beitrags erfolgte im Mai 2008. Alle Angaben über Preise, Öffnungszeiten etc. beziehen sich auf diesen Zeitpunkt.

Zoobotanischer Garten in Thorn (Toruń)

Klein, aber fein ist der nur vier Hektar große Zoobotanische Garten in der Universitätsstadt Thorn (Toruń), die rund 45 Autominuten von Culm entfernt ist. Wie der Name schon sagt, bildet er einen sowohl zoologischen als auch botanischen Garten mit 55 Baum- und etwa 47 Tierarten. In Gebäuden sind exotische Reptilien und Vögel untergebracht, den Schwerpunkt bildet jedoch das parkähnliche Freigelände.

Zoobotanischer Garten in Thorn (Toruń)

Mit ein paar Fotos möchte ich Ihnen den Zoobotanischen Garten als Ziel für einen Familienausflug vorstellen. Da das Gelände nicht sonderlich groß ist, kann man innerhalb von zwei Stunden alle Bereiche ausführlich in Augenschein nehmen.

Zoobotanischer Garten in Thorn (Toruń)

Der Zoo ist rund 20 Fußminuten vom Altstädtischen Markt entfernt, so dass man eine Besichtigung der Altstadt von Thorn (UNESCO-Weltkulturerbe) gut mit einem Abstecher in die Bromberger Vorstadt (Bydgoskie Przedmieście), in der die Anlage liegt, verbinden kann. Ansonsten kann man versuchen, sein Auto in der Nähe des Zooeingangs an der ul. Bydgoska 7 abzustellen. Am letzten Sonntag, als ich mit meiner Familie in Thorn war, konnte ich viele freie Parkplätze in Zoonähe ausmachen.

Zoobotanischer Garten in Thorn (Toruń)

Die Eintrittspreise [Achtung! Angaben betreffen Mai 2008] sind mit 5,– Zloty für Erwachsene und 3,50 Zloty für Kinder gemäßigt. Die gesamte Anlage ist sehr gepflegt und kann auch von Rollstuhlfahrern bzw. mit Kinderwagen genutzt werden. Gastronomie gibt es nicht, aber eine Toilette ist vorhanden. Die Internetpräsenz des von Mai bis September täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr geöffneten Zoobotanischen Gartens mit ausführlichen Informationen in Polnisch und Englisch finden Sie unter www.zoo.torun.pl.

Zoobotanischer Garten in Thorn (Toruń) - Ponyreiten

5,– Zloty kosten ein paar Runden auf dem Rücken eines Ponys.

Zoobotanischer Garten in Thorn (Toruń) - Gedenkstein zur Erinnerung an Dr. med. Johann Gottlieb Schultz

Gedenkstein zur Erinnerung an Dr. med. Johann Gottlieb Schultz, den Begründer der Anlage, der das Gelände 1797 erwarb und mit viel Liebe zu einem botanischen Garten umgestaltete, Volieren baute und exotische Reptilien hielt. Schultz verstarb 1827 und vermachte den Garten dem Königlichen Gymnasium von Thorn. Er wurde im botanischen Garten beigesetzt.

Zoobotanischer Garten in Thorn (Toruń) - Erdmännchen

Erdmännchen

Zoobotanischer Garten in Thorn (Toruń) - Störche

Störche und Wasservögel

Zoobotanischer Garten in Thorn (Toruń)

Wisente

Zoobotanischer Garten in Thorn (Toruń)


Zoobotanischer Garten in Thorn (Toruń) - Mähnenspringer

Mähnenspringer (Ammotragus lervia)

Zoobotanischer Garten in Thorn (Toruń)

Dieses Motiv verweigerte zunächst eine konstruktive Zusammenarbeit mit dem Fotografen, lies sich dann aber gerne füttern:-)

Großer Markt in Schwetz (Świecie) nach Modernisierung 2012

Der Große Markt (Duży Rynek) in Schwetz am der Weichsel (Świecie nad Wisłą) ist im Frühjahr 2012 grundlegend modernisiert und umgestaltet worden. Die folgenden Aufnahme stammen vom 11. Mai dieses Jahres.

Das erste Foto zeigt im Hintergrund ein markantes Gebäude aus hellen Ziegelsteinen mit einem Uhrenturm. Es handelt sich um das ehemalige Rathaus aus dem Jahr 1879, in dem heute das Standesamt untergebracht ist.