Marienkirche und Pfarramt

Marienkirche und Pfarramt Culm - Chelmno

Auf diesem Foto sieht man den Hauptturm der Marienkirche. Gut erkennen kann man rechts des Hauptturms einen unvollendet gebliebenen zweiten Turm. Das Gebäude im Vordergrund ist das katholische Pfarramt (Rückseite) an der ul. Franciszkańska, hinter dem sich ein großer Garten erstreckt. Die lange Mauer grenzt diesen Garten von der ul. Szkolna ab. Als ich dieses Foto im März 2008 gemacht habe, stand ich auf der ul. Szkolna unmittelbar vor der Culmer Akademie.

Ul. Gen. Hallera 1

ul. Gen. Hallera 1, Culm - Chelmno

Das Gebäude an der ul. Gen. Hallera 1 (Ecke ul. Grudziądzka) beherbergte bis Ende 2009 im Erdgeschoss das Bekleidungs- und Spielwarengeschäft Dom Towarowy Familia. Das Foto wurde vor der Schließung dieses Geschäfts aufgenommen. Mittlerweile hat hier eine landesweit tätige Ladenkette eine Filiale eingerichtet.

Die Straße ist übrigens nach dem polnischen General Józef Haller benannt, dessen Truppen nach dem Ersten Weltkrieg die infolge der Bestimmungen des Versailler Vertrags erfolgende Übergabe der vormals zu Preußen gehörenden Region an Polen militärisch absicherten. In Culm vollzog sich der offizielle Wechsel der staatlichen Zugehörigkeit auf friedliche Weise am 22. Januar 1920, als Dr. Ottomar Krefft von Bürgermeister Eugen Liebetanz die Leitung der Stadtverwaltung übernahm.
General Haller wohnte von 1922 bis 1939 auf seinem Gut Gorzuchowo, das rund 20 km östlich der nun amtlich Chełmno heißenden Stadt liegt.