Cywiński-Haus

Cywinski-Haus am Markt in Culm - Chelmno


Lage des Cywinski-Hauses am Markt in Culm - ChelmnoDas auf den ersten Blick unscheinbare Eckhaus am nördlichen Ende der Ostseite des Markts (Ecke ul. Rycerska) entstand im 13. Jahrhundert, wurde im 14. Jahrhundert erweitert und schließlich 1570 von Melchior Cywiński grundlegend umgebaut. Sehenswert sind zwei kunstvoll im Stil der Renaissance gestaltete Flachreliefs aus Sandstein, die eine Verkündigungsszene sowie die Jesus huldigenden Heiligen Drei Könige darstellen.


Unteres Flachrelief am Cywinski-Haus am Markt in Culm - Chelmno

Das untere Relief unmittelbar über der Eingangstür zum gegenwärtig von einem Blumengeschäft genutzten Erdgeschoss weist die Inschrift Wer Got vertrauet der hadt wol gebauet mit dem Zusatz Melcher Cziwinski Anno Domini 1570 auf.


Oberes Flachrelief am Cywinski-Haus am Markt in Culm - Chelmno


Flachrelief oberhalb des mittleren Fensters des ersten Stockwerks an der dem Markt zugewandten Hausseite.

Quellen:

  • Bogusław Mansfeld, Zespół zabytkowy Chełmna, Warszawa 1983, S. 20
  • Marek G. Zieliński, Chełmno – civitas totius Prussiae metropolis XVI-XVIII w., Bydgoszcz 2007, S. 275 f.

[Erstveröffentlichung dieses Beitrags: 01.04.2008]