Eidechsenmarkt und Folklorefest

An diesem Wochenende wurden in Chełmno zum dreizehnten Mal der traditionelle Eidechsenmarkt und ein Folklorefest begangen. Der Eidechsenmarkt dient vor allem der Präsentation regionaler Volkskunst und alter Handwerksberufe. Zum parallel stattfindenden Folklorefest waren in- und ausländische Volksmusikgruppen, unter anderem aus Bulgarien, Litauen und Serbien, eingeladen.


Heute Nachmittag gab es bei hochsommerlichen Temperaturen zum Abschluss der Veranstaltung ein Konzert und Auftritte der teilnehmenden Volkstanzgruppen.


Da der Markt wegen laufender Bauarbeiten in diesem Jahr gesperrt ist, wurden die Fußgängerzone (ul. Grudziądzka) und der Platz vor dem Graudenzer Tor genutzt, auf dem eine Bühne aufgebaut worden war.


Wegen der beengten Verhältnisse wurde sogar die Fläche vor dem Haupteingang zur Stadtverwaltung von einem Blumenhändler in Beschlag genommen.