Einkaufszentrum anno 1977

Innenhof des Einkaufszentrum an der Kopernikus-Siedlung in Chelmno

Zwischen dem ehemaligen Garnisonslazarett an der Parkstraße (ul. Parkowa) und der Mühlenstraße (ul. Młyńska, während der kommunistischen Ära ul. Mariana Buczka) entstand 1977 ein Wellblechkomplex, dessen Innenhof auf dem Foto (vom 2. Januar 2008) abgebildet ist.

Dieser so genannte Pavillon beherbergte kurz nach seiner Eröffnung vor 35 Jahren ein Lebensmittel- und Fleischwarengeschäft, ein großes Fernseh- und Radiogeschäft, ein Cafe mit 120 Plätzen, ein Restaurant für maximal 80 Gäste, eine Reparaturwerkstatt für Haushaltsgeräte und eine Apotheke. Er diente vor allem zur Versorgung der in unmittelbarer Nachbarschaft geschaffenen und nach Nikolaus Kopernikus benannten Wohnsiedlung Osiedle Kopernika, in deren in den frühen siebziger Jahren gebauten Wohnblöcken nach Angaben aus dem Jahr 1981 rund 2400 Menschen wohnten.

Noch heute erfüllt der nicht sonderlich hübsch anzusehende Pavillon seine ursprüngliche Funktion. Es gibt unter anderem zwei kleine Supermärkte, einen Gemüseladen, eine Drogerie, ein Geschäft mit KFZ-Zubehör, ein kleines Geschäft mit Bürobedarf, eine Filiale der Polnischen Post, einen Computerladen und im Obergeschoss ein Restaurant mit Bowlinganlage.

Gewerbepavillon an der ul. Młyńska in Culm / Chelmno - 9. November 2008