Gedenktafel für Johannes Paul II.

Im April 2005 bildete das Graudenzer Tor einen Ort des stillen Gebets für den verstorbenen Heiligen Vater, an dem die Einwohner der Stadt ihre Trauer durch das Aufstellen von Grablichtern zum Ausdruck brachten. Das folgende Foto stammt vom 8. April 2005.

Trauer um Johannes Paul II. am Graudenzer Tor in Culm - Chelmno - Foto vom 8. April 2008

Am 16. Oktober 2007 enthüllten Bürgermeister Mariusz Kędzierski und Zbigniew Walkowiak, der Pfarrer der Mariengemeinde, eben an dieser Stelle eine Gedenktafel mit der Aufschrift Gott verlangt von uns keine Dinge, die uns über den Kopf wachsen zur Erinnerung an den polnischen Papst. Sie befindet sich links des Torbogens auf der Ostseite des mittelalterlichen Stadttores.

Gedenktafel für Johannes Paul II. am Graudenzer Tor in Culm - Chelmno