Marktplatz von Rehden – Radzyń Chełmiński

Markt von Rehden - Radzyń Chełmiński - Denkmal für NS-Opfer

Das rund 40 km östlich von Culm liegende Städtchen Rehden (Radzyń Chełmiński) ist bei Touristen wegen der Ruinen der nördlich der Altstadt gelegenen Ordensburg aus dem späten 13. Jahrhundert beliebt.

In dem rund 2000 Einwohner zählenden Ort, der seit 1234 das Stadtrecht besitzt, sind darüber hinaus die Pfarrkirche aus dem 14. Jahrhundert sowie der Marktplatz sehenswert, auf dem am 11. November 2008 diese Fotos entstanden sind.

Markt von Rehden - Radzyń Chełmiński - Ostseite des Marktplatzes

Das Bild ganz oben zeigt einen Teil der Ostseite des Markts, das in der Mitte das den Opfern der deutschen Besatzung 1939-1945 gewidmete Denkmal und das untere den Park in der Mitte des Markts mit Blickrichtung West.

Markt von Rehden - Radzyń Chełmiński - Park mit Blick auf Westseite des Marktplatzes

[Erstveröffentlichung dieses Beitrags: 14.11.2008]