Kanaldeckel von Herzfeld & Victorius

Alter Kanaldeckel der Gießerei Herzfeld & Victorius aus Graudenz / Grudziądz vor dem Haus ul. Dworcowa 13 in Culm / Chelmno - Detailansicht

Gut erkennbar ist die Aufschrift Herzfeld & Victorius Graudenz auf diesem Kanaldeckel, der sich vor einem Nebeneingang des Kindergartens an der ul. Dworcowa 13 in Culm befindet. Das Unternehmen Herzfeld & Victorius wurde 1862 in Graudenz, dem heutigen Grudziądz, gegründet und bildete eine Gießerei und Emaillierwerk. Entstanden war es aus einer Schmiede der jüdischen Kaufleute Józef Herzfeld (1832 – 1898) und Karol Victorius (1832 – 1906).

In älteren Stadtteilen kann man an vielen Stellen auch alte Kanaldeckel der örtlichen Gießerei Rudolf Peters finden.

Alter Kanaldeckel der Gießerei Herzfeld & Victorius aus Graudenz / Grudziądz vor dem Haus ul. Dworcowa 13 in Culm / Chelmno

Kanaldeckel der Gießerei Rudolf Peters

An vielen Stellen der Altstadt findet man noch Kanaldeckel, die in der 1864 in Culm gegründeten Metallwarenfabrik Rudolf Peters hergestellt wurden und die Aufschrift „R. Peters – Culm“ tragen. Das Unternehmen besteht übrigens bis heute auf einem Teil des ursprünglichen Betriebsgeländes, wenn auch in neuen Gebäuden, fort und heißt heute ZSM „Ursus“ Sp. z o.o.

Kanaldeckel der Gießerei Rudolf Peters - ul. Rycerska in Culm an der Weichsel (Chelmno nad Wisla) am 27. September 2009

Dieser gut erhaltene Kanaldeckel der Gießerei Rudolf Peters befindet sich mitten auf der ul. Rycerska kurz vor dem Durchgang zur Neuen Promenade.

Seltener in Culm zu finden sind Kanaldeckel von Herzfeld & Victorius aus Graudenz (poln. Grudziądz).
Kanaldeckel der Gießerei Rudolf Peters aus Culm an der Weichsel (Chelmno nad Wisla) - Detailansicht


.